Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser!

Jetzt Angebote entdecken!

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz technisch notwendiger Cookies stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Funktionen dieser Webseite für Sie nutzbar sind.

Mit Ihrer Zustimmung stehen Ihnen alle Features unserer Webseite zur Verfügung, wie zum Beispiel die Suche nach Handelspartnern, Produktvideos oder Inhalte mit Freunden zu teilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen dazu und noch mehr zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Handy wird über Nacht auf dem Nachttisch mit einem Kabel geladen

Handy über Nacht laden

Ist es schädlich oder sogar gefährlich, das Handy über Nacht zu laden? Wir zeigen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Ihr Handy nachts laden.

9 Minuten Lesedauer

Auf einen Blick: Handy über Nacht laden

  • Moderne Smartphones nachts zu laden, stellt heute kein Sicherheitsrisiko mehr dar
  • Ohne aktivierte Schutzmechanismen kann der Akku dabei allerdings stärker verschleißen
  • Handy-Einstellungen zum Schutz des Akkus aktivieren
  • Netzteil, Ladekabel und Anschluss des Smartphones regelmäßig prüfen und bei Bedarf ersetzen
  • Handy über Nacht ausschalten, um schonend zu laden
  • Geht der Akku kaputt, wenn man ihn zu lange lädt?

    Nein, der Akku geht nicht kaputt, wenn man ihn zu lange lädt. Allerdings altert er dadurch schneller und verliert so an Lebensdauer. Im Idealfall trennt man die Verbindung zum Ladegerät, sobald der Akku aufgeladen ist. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel Handy-Akku richtig laden.

  • Warum sollte man ein Handy nicht auf 100 Prozent laden?

    Man sollte ein Handy nicht auf 100 Prozent laden, weil darunter der Akku leiden kann. Der Optimalbereich für Li-Ion-Akkus liegt zwischen 20 und 80 Prozent. Wird ein Handy-Akku dauerhaft an das Ladegerät angeschlossen, beschleunigt dies die chemische Alterung der Akkuzellen und der Akku verliert schneller an Leistung.

  • Ist es gefährlich, sein Handy über Nacht zu laden?

    Nein, heutzutage ist es nicht mehr gefährlich, sein Handy über Nacht zu laden. Moderne Smartphones verfügen über intelligente Technologien, die den Akku vor Überhitzung und ernsten Schäden schützen. Zu lange Zeit am Ladegerät kann sich allerdings negativ auf die Lebensdauer des Akkus auswirken.

Handy nachts laden: Grundsätzlich eine gute Idee?

Beim Zubettgehen noch kurz den Wecker stellen, das Handy über Nacht zum Laden anschließen und dann selbst erholsam schlafen. Was praktisch klingt, kann den Akku Ihres Smartphones allerdings stark beanspruchen. Denn im Gegensatz zum menschlichen Schlaf sind die Akkuzellen moderner Handys bereits nach kurzer Zeit wieder aufgeladen und bereit für den Tag. Wenn Sie Ihren Handy-Akku richtig laden möchten, vermeiden Sie zu lange Zeiten am Ladegerät.

Verbleibt das Handy nämlich dauerhaft am Ladegerät, kann sich das negativ auswirken. Zwar kann ein moderner Akku nicht mehr überladen, doch trotzdem leidet sowohl die Laufzeit als auch die Lebensdauer des Akkus. Moderne Handys und iPhones sind deshalb mit einem Ladeschutz ausgestattet, der Schlimmeres verhindert. Dennoch kann sich auch trotz solch eines Überladeschutzes bei einem Handy die Alterung der Akkuzellen beschleunigen.

Handy wird nachts mittels Kabel geladen, Frau schläft im Bett

Sicherheit: Kann man das Handy beruhigt nachts am Bett laden?

Die permanente Stromversorgung stellt bei modernen Smartphones dank Überladeschutz kein Sicherheitsrisiko mehr dar. Wenn Sie Ihr Handy über Nacht laden, besteht also auch keine Brandgefahr durch Überhitzung. Selbst ernste Schäden an den Akkuzellen durch die lange Zeit am Ladegerät gehören mittlerweile der Vergangenheit an.

Das liegt an der Arbeit von Hard- und Softwareherstellern, die mit ausgeklügelten Technologien dafür sorgen, dass ein Smartphone-Akku trotz vermeintlicher Falschbehandlung gut geschützt ist.

Diese sind bei allen gängigen Smartphone-Herstellern nahezu identisch. Deshalb spielt die Wahl Ihres Handys keine Rolle bei der Akku-Sicherheit. Lediglich die Software-Features zum schonenden Laden unterscheiden sich. Wenn Sie zum Beispiel über Nacht ein iPhone laden möchten, wird der Ladevorgang, um das iPhone intelligent zu laden, anders gesteuert als bei Smartphones anderer Hersteller.

Tipp: Um sicherzugehen, dass Sie Ihr Handy über Nacht sicher laden, vergewissern Sie sich regelmäßig, dass Netzteil, Ladekabel und der Ladeanschluss am Smartphone in einwandfreiem Zustand sind, und tauschen Sie die Komponenten bei Bedarf aus.

Ist nächtliches Laden schädlich für den Akku?

Zwar bestehen keine akuten Sicherheitsrisiken, wenn Sie Ihren Handy-Akku über Nacht laden, doch die lange Zeit am Ladegerät kann die Akkuzellen unter Umständen stark strapazieren und, wie bereits angedeutet, sowohl die Akkulaufzeit als auch die Lebensdauer des Akkus beeinträchtigen. Die Folge: Ohne entsprechende Akkuschutzmechanismen wird der Alterungsprozess beschleunigt und der Handy-Akku ist schneller leer.

Dabei ist es irrelevant, ob Sie Ihr Handy ohne Kabel laden oder das Ladekabel direkt mit dem Smartphone verbinden, denn allein die dauerhafte Stromversorgung bedeutet Stress für die Akkuzellen. Deshalb kann das Laden des Handys über Nacht schädlich für den Akku sein. Doch es gibt Abhilfe, sodass Sie Ihren Handy-Akku schonend über Nacht laden können. Was Sie genau tun können, hängt von Ihrem Smartphone ab.

Handy liegt nachts auf einer induktiven Ladestation, Frau im Hintergrund sitzt auf dem Bett

Handy-Einstellungen: Samsung, iPhone und Co. richtig über Nacht laden

Für alle Modelle gilt: Wenn Sie den Handy-Akku über Nacht laden möchten, schalten Sie das Smartphone am besten aus. So kann der Akku besonders gleichmäßig geladen werden, ohne Energie zu verbrauchen. Wenn Sie Ihr Handy nachts ausschalten, kann dies durch das Schließen sämtlicher Apps und Löschen nicht benötigter Dateien sogar für einen reibungsloseren Betrieb sorgen. Weitere Einstellungen haben wir für Sie im Folgenden nach Hersteller aufgelistet.

  • iPhone über Nacht laden

    Um Ihr iPhone optimal über Nacht zu laden, verwenden Sie die Funktion "Optimiertes Laden". Dieses Feature ist seit iOS 13 verfügbar und lernt automatisch, wie Sie Ihr iPhone laden und verwenden. Laden Sie Ihr iPhone zu Hause häufig nachts, dann wird es zunächst nur auf maximal 80 Prozent geladen und bleibt den Großteil der Nacht auf diesem Niveau. Erst kurz bevor Sie aufstehen, lädt es den Akku voll, sodass die Akkuzellen geschont bleiben.

  • Samsung nachts laden

    Samsung bietet für ausgewählte Modelle ebenfalls eine Funktion an, um den Handy-Akku nachts optimal zu laden. Diese findet sich unter Einstellungen > Gerätewartung > Akku und heißt "Akku schützen". Bei kompatiblen Modellen lässt sich das Feature per Schieberegler aktivieren. Dabei definiert das Smartphone im Anschluss 85 Prozent der Akkukapazität als 100 Prozent Ladezustand und lädt nicht darüber hinaus auf. Selbst im Display erscheinen dann 100 Prozent Akkuladung, obwohl der physische Energiespeicher nur zu 85 Prozent geladen ist.

  • Huawei über Nacht aufladen

    Huawei verfährt ähnlich wie Apple und lädt den Handy-Akku nachts nur bis maximal 80 Prozent auf. Abhängig von Ihrem Nutzungsverhalten oder einem gestellten Wecker fließen pünktlich vor dem Aufstehen die übrigen 20 Prozent in den Akku. Die Funktion heißt "Smart Charge" und ist unter Einstellungen > Akku > Weitere Einstellungen zu finden.

  • Sony schonend nachts laden

    Bei Sony Smartphones können Sie unter anderem selbst bestimmen, wie voll der Akku maximal geladen werden soll. So können Sie die Energiezufuhr zum Beispiel bei 80 oder 90 Prozent stoppen. Darüber hinaus lernt das Handy, wie lange Sie es üblicherweise aufladen, und passt den Ladevorgang entsprechend an, sodass es erst dann vollständig geladen ist, wenn Sie es vom Stromnetz trennen. Die Funktion nennt sich bei Sony "Batteriepflege" und befindet sich ebenfalls in den Akku-Einstellungen.

Weitere Tipps

Morgens ein voller Akku, ohne das Handy nachts zu laden? Das geht auch und schont sogar Smartphone und Akkuzellen. Unsere Empfehlung: Laden Sie Ihr Handy abends vor dem Schlafengehen richtig auf. Trennen Sie es danach vom Ladegerät und schalten Sie es aus. So schonen Sie den Akku optimal und profitieren von maximaler Haltbarkeit.

Gibt es keine werkseitigen Einstellungen, um Ihren Handy-Akku nachts schonend zu laden, können Sie bei Android Smartphones auf verschiedene Drittanbieter-Apps zurückgreifen. Damit bekommen Sie mehr Kontrolle über Ihren Smartphone-Akku und können mitunter sogar eigene Ladelimits festlegen. Damit handeln Sie jedoch auf eigene Gefahr. Nutzen Sie solche Helfer also nur, wenn Sie wirklich wissen, was Sie tun und welche Ladeeinstellungen für Ihr Modell optimal sind.

Beseitigen Sie eventuelle Probleme aktiv. Wenn Ihr Handy zum Beispiel langsam lädt, gehen Sie den Ursachen auf den Grund, anstatt den Akku durch langes Laden über Nacht zu strapazieren. Defekte Kabel oder Netzteile, verschmutze Anschlüsse oder energiehungrige Apps lassen sich meist schnell identifizieren und die dadurch entstandenen Ladeprobleme anschließend einfach lösen.

Mehr Tipps und Zubehör für Ihr Handy

Ein iPhone lädt langsam und liegt dabei auf dem Tisch.

iPhone lädt langsam

7 Minuten Lesedauer
Mehr zu iPhone lädt langsam

Samsung Handy lädt langsam

7 Minuten Lesedauer
Mehr zu Samsung Handy lädt langsam
Hama Schnelladegräte zum effizienten und schnellen Laden eines Handys, Smartphones oder Tablet.

Handy schneller laden

5 Minuten Lesedauer
Mehr zu Handy schneller laden

Handy-Ladekabel

Handy-Ladekabel entdecken