schließen ✕

Einsatz von Cookies: Um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten, verwenden wir sogenannte Cookies. Weitere Informationen

Einverstanden

DVB-T2 Antennen

Für mehr Programmvielfalt, mehr Regionen, mehr Qualität

DVB-T2 – Finale Umstellung bis Sommer 2019

Im März 2017 startete in vielen Regionen Deutschlands die stufenweise Umstellung auf das digitale HD-Antennenfernsehen DVB-T2. DVB-T2 liefert eine Auflösung von 1080p sowie HEVC-Encoding. Die Qualität des TV-Bildes erreicht somit Satelliten-, Kabel- oder IPTV-Niveau. Diese Technik erlaubt eine Skalierung bis zu 8K und ist eine Weiterentwicklung von H.264, das etwa bei HD-Satellitenfernsehen (DVB-S2) genutzt wird.

Bereits seit Sommer 2016 ist DVB-T2 in den Ballungsräumen im Testbetrieb. Im März 2017 folgte der nächste Schritt, die endgültige Umstellung in den Ballungsräumen. Bis Frühjahr 2019 ist geplant, dass alle weiteren Regionen auf DVB-T2 umgestellt werden. Mit der Umstellung auf DVB-T2 wird in den jeweiligen Regionen der alte Standard DVB-T direkt abgeschaltet.

Wer sich auf die Umstellung vorbereitet und ein paar Dinge beachtet, muss keine Angst vor einem leeren, schwarzen Bildschirm haben. Sie möchten prüfen, ob Sie ebenfalls von der Umstellung betroffen sind? Dann machen Sie den Empfangscheck: www.dvb-t2hd.de/empfangscheck

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN DVB-T UND DVB-T2?

DVB-T2 ist eine Weiterentwicklung des Übertragungsstandards DVB-T. Mithilfe von DVB-T2 wird eine deutlich höhere Datenrate erreicht. Diese gewonnene Datenrate soll in Zukunft dazu genutzt werden, um die Programmvielfalt zu erhöhen. Zusätzlich ermöglicht es die Verwendung des hocheffizienten Kompressionsverfahrens H.265 und kann somit Programminhalte in HD-Qualität übertragen.

Natürlich können die Vorteile von DVB-T2 auch mobil genutzt werden – etwa über USB-Sticks für Laptops oder in Autos.

ENTWICKLUNG VON DVB-T2

März 2017

Start des Regelbetriebs in Ballungszentren

November 2017

Beginn der Umstellung in den Mittelzentren

Herbst 2018

Ausbau weiterer Regionen

2018-2019

Abschluss der Umstellung auf DVB-T2

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN EMPFANG VON DVB-T2

1. Empfangsregionen der Programme über DVB-T-Antennenfernsehen

DVB-T2 START UND AUSBAU

POTENZIELLER ENDAUSBAU

2. DVB-T2-fähiges Endgerät

Die hohe Bildqualität ist möglich durch die neue HEVC-/H.265-Kodierung. Entsprechende, kompatible Endgeräte sind erkennbar an dem grünen DVB-T2-Logo.

3. DVB-T2-Antenne

All unsere Antennen sind DVB-T2-fähig. Das erkennen Sie daran, dass unsere Produkte mit dem blauen DVB-T2-Logo gekennzeichnet sind.

DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK

  • hochauflösendes HDTV
  • überall und einfach HD-Programme über Antenne empfangen
  • hohe Sendervielfalt: rund 40 Programme in Ballungsräumen

Performance Level

Um Ihnen die Suche nach der richtigen Antenne zu erleichtern, haben wir eine neue Orientierungshilfe eingeführt: Das Performance Level. Es setzt sich aus Ausstattungsmerkmalen und der Empfangsleistung zusammen und hat fünf Abstufungen, die in Gold, Silber und Bronze eingeteilt sind.

Je besser die Features und umso größer die Empfangsleistung, desto höher ist die Antenne in den Performance-Leveln gruppiert.

  • Bronze
    • DVB-T / DVB-T2
    • DAB / DAB+
    • Ultra-Slim
    • Wendeantenne
    • Flexible Montage
    • Entferung: bis zu 15 km
  • Silber
    • DVB-T / DVB-T2
    • DAB / DAB+
    • Kompakt
    • Separater Ein- und Ausschalter
    • Für TV- und Radiogeräte
    • Entfernung: bis zu 25 km
    • Aktiv
  • Gold
    • DVB-T / DVB-T2
    • DAB / DAB+
    • Ultra-Slim
    • Wendeantenne
    • Flexible Montage
    • Entfernung: bis zu 25 km
    • Aktiv
    • Fernspeisbar (5V)

ALLE DVB-T2 ANTENNEN