Login

Sprache wählen

Firmenchronik

Hama - die Erfolgsgeschichte eines zukunftsorientierten Familienunternehmens, das sich vom Ein-Mann-Unternehmen zu einer international renommierten Firma mit unzähligen Tochterfirmen, Handelspartnern und Produktionsstätten auf allen Kontinenten entwickelt hat.


1923

Gründung der Hamaphot KG in Dresden

Martin Hanke gründet die Hamaphot KG in Dresden
Mehr

Gründung

Martin Hanke gründet nach einer Photographenlehre im Jahre 1923 die Hamaphot KG.

Das Logo von Hamaphot bis 1945

Das Logo von Hamaphot bis 1945

Zunächst spezialisiert sich der Betrieb auf den Photo-Großhandel und die Herstellung von Laborgeräten und Aufnahmezubehör.

Hamaphot in Dresden

Hamaphot in Dresden

Zerstörung von Hamaphot in Dresden

Nach der Zerstörung des Dresdner Betriebes im Jahre 1945 erfolgt der Neubeginn für Hamaphot in Monheim.

Das zerstörte Hamaphot-Gebäude

Das zerstörte Hamaphot-Gebäude

1935

Die erste Messe

Hamaphot auf der Mustermesse in Leipzig
Mehr

Leipziger Messe

Hamaphot ist Aussteller auf der Mustermesse in Leipzig. Auf dem Ausstellungsgelände der "Leipziger Messe" wird zum ersten Mal das Produktprogramm auf einer Messe vorgestellt.

Katalog-Cover aus dem Jahr 1937/38

1945

Hamaphot KG kommt nach Monheim

Das 25-jährige Betriebsjubiläum wird in Monheim gefeiert
Mehr

Alles beginnt in einem Schuppen

Martin Hankes Büro ist zunächst ein Schuppen in Monheim.

Martin Hanke in seinem

Martin Hanke in seinem "Büro" in einem Schuppen

Seine Frau und die vier Kinder lässt er vom sowjetisch besetzten Dresden ins „amerikanische“ Monheim nachkommen. Er selbst fährt mit dem Fahrrad zu Lieferanten im süddeutschen Raum und handelt zunächst mit Pinseln, Besohlungsgummis, Schreibwaren und Ähnlichem.

Familie Hanke, links im Bild: Rudolph Hanke

Neuer Firmensitz

1946 zieht Hamaphot in ein größeres Gebäude, das bis 1953 der neue Firmensitz wird. Aus der Zusammenarbeit mit ortsansässigen Handwerkern und dem Problem der schlechten Belieferung durch die Industrie entsteht die eigene Produktion. So werden im Jahre 1948 das erste synchronisierte Pulver-Blitzgerät, Diakästen aus Holz, Stative und weiteres Zubehör vorgestellt.

Das erste Pulver-Blitzgerät

Das erste Pulver-Blitzgerät

Hamaphot tritt jetzt unter einem neuen Logo auf.

Das Hamaphot-Logo bis 1949 mit Pulver-Blitzgerät als Symbol

Das Hamaphot-Logo bis 1949 mit Pulver-Blitzgerät als Symbol

1950

Die erste photokina

Aussteller auf der ersten photokina in Köln
Mehr

Hamaphot auf der photokina

Am 19. Mai 1950 eröffnete die erste photokina in Köln, mit dabei ist natürlich bereits Hamaphot. Von Hamaphot ausgestellt werden Bilderrahmen, Laborzubehör, Diakästen und das Pulver-Blitzgerät.

Die Anfänge der photokina

Die photokina hat sich schon kurz nach ihren Anfängen als die weltgrößte Leitmesse der Foto- und Imagingbranche fest etabliert. 1950 ist der Messeteil mit 300 deutschen Firmen noch rein national, die Bilderschauen hingegen sind bereits international. 75.000 Besucher strömen schon damals in die Messehallen in Köln.

Mittlerweile zählt die photokina rund 185.000 Besucher.

1953

Das erste eigene Werksgebäude

Das „grüne Haus“ wird das erste eigene Werksgebäude
Mehr

Das erste eigene Werksgebäude

Hamaphot zieht ins erste eigene Werksgebäude. Hier entsteht die Kamera „Hexi“, die sich bis 1959 rund eine Millionen Mal verkauft.

Die Kamera Hexi

Die Kamera „Hexi“

Das Hamaphot-Logo wird zum Logo mit dem Schriftzug „Hama“.

Das Hamaphot-Logo bis 1954

Das Hamaphot-Logo bis 1954

Das Hamaphot-Logo bis 1960

Das Hamaphot-Logo bis 1960

Das erste Werksgebäude heute

Das „grüne Haus“ bietet heute Wohnungen überwiegend für Hama-Mitarbeiter.

1959

Neue Geschäftsführung

Rudolph Hanke und Adolf Thomas übernehmen die Leitung des Unternehmens
Mehr

Neue Geschäftsleitung

Nach dem Tod seines Vaters 1958 übernehmen im Jahre 1959 Rudolph Hanke mit seinem Schwager Adolf Thomas die Leitung des Unternehmens.

Martin Hanke

Martin Hanke

Das Logo verändert sich weiter

Das Hamaphot-Logo verändert sich weiter, bis hin zum bekannten und aktuellen Logo (1968): Hama in roter, breiter Schrift.

Das Hama-Logo bis 1966

Das Hama-Logo bis 1966

Das Hama-Logo bis 1968

Das Hama-Logo bis 1968

Das Hama-Logo seit 1968

Das Hama-Logo seit 1968

1972

Die erste automatische Filmklebepresse

Hama setzt einen Meilenstein mit der ersten automatischen Filmklebepresse
Mehr

Filmklebepresse

Die erste automatische Filmklebepresse der Welt wurde von Hama entwickelt und produziert. Mit ihr werden ein Filmschnitt und die automatische beidseitige Verklebung der Filmenden in einem Arbeitsgang ermöglicht. Der Filmschnitt ist notwendig, wenn Szenen aus einem Schmalfilm nicht erwünscht sind oder getauscht werden sollen.

Bis heute bleibt deshalb beim Bearbeiten eines Films der Begriff „Cut!“ (Eng. für Schnitt) bestehen.

1973

Hamaphot bezieht das neue Werksgebäude

Hamaphot weitet sich aus
Mehr

Werk II wird bezogen

Mittlerweile 80 Mitarbeiter ziehen in unsere heutige Verwaltung (Werk II) in die Dresdner Straße. Werk II beinhaltet die eigene Produktion, Lager, Vertrieb, Produktmanagement und Verwaltung.

Neue Produkte

Das Sortiment wird mit Fototaschen erweitert.

Fototasche

Fototasche

1975

Das Diarahmungs-System „Hamafix“

Premiere des revolutionären Diarahmungs-Systems „Hamafix“
Mehr

„Hamafix“ feiert Premiere

Das revolutionäre Diarahmungs-System „Hamafix“ feiert Premiere. Es ermöglicht eine einfache und schnelle Rahmung der Dias.

Bild aus unserem Katalog von 1979, Seite 11

Bild aus unserem Katalog von 1979, Seite 11

Der Diarahmen Hamafix und Rahmungsgerät

Der Diarahmen „Hamafix“ und Rahmungsgerät

1979

Erweiterung von Werk II

Hama wächst weiter
Mehr

Die Mitarbeiterzahl ist auf 300 Beschäftigte angestiegen. Das Werk II wird um die doppelte Fläche erweitert.

Werk II

Werk II

Luftbild vom Werk II

Luftbild vom Werk II

1980

Hama nimmt neue Sortimente auf

Zubehör für Audio und Video erweitern das bisherige Sortiment
Mehr

Sortimentserweiterung

Das Foto-Sortiment wird um Zubehör für Audio und Video erweitert.

Die ersten Produkte in den neuen Bereichen

Die ersten Produkte aus dem Audio- und Video-Bereich waren die Videoleuchte Magnum, Videoobjektive und das Video-Rückspulgerät VHS.

Video-Rückspulgerät VHS

Zum Zurückspulen einer Kassette wurde bisher immer die Kamera benötigt. Genau das führte häufig dazu, dass das Kameralaufwerk schon früh kaputt war. Wer also seine Kamera schonen wollte, lag mit dem Video-Rückspulgerät genau richtig! Sie ermöglichte ein Zurückspulen ohne Kamera und schonte somit das Laufwerk.

1985

Tochterfirma in Frankreich wird gegründet

Hama erschließt neue Märkte in Frankreich
Mehr

Die Anfänge von Hama in Frankreich

Die Tochterfirma in Frankreich wird mit 20 Mitarbeiter gegründet. 1985 gibt es noch keine Abteilungen, sondern einzelne Personen werden mit den unterschiedlichen Aufgaben einer heutigen Abteilung (wie z. B. Controller, Einkäufer, Verkäufer, etc.) betraut.

Das Gebäude von Hama in Frankreich

Das Gebäude von Hama in Frankreich

Bis zum Jahr 2014 ist die Beschäftigtenzahl auf rund 80 Mitarbeiter angewachsen.

1987

Neues Mitglied in der Geschäftsführung

Christoph Thomas wird Geschäftsführer
Mehr

An der Spitze des Unternehmens steht jetzt neben Rudolph Hanke und Adolf Thomas auch noch Christoph Thomas. Der Sohn von Adolf Thomas ist ein Familienmitglied der Dritten Generation, der später die Leitung von Hama übernimmt.

1990

Hama wächst

Das neue Werk III wird erbaut
Mehr

Werk III wird erbaut

Das neu gebaute Werk III im Industriegebiet erschließt neue Dimensionen. Somit ist es möglich die Konstruktion, Entwicklung, Qualitätssicherung und Fertigung zu erweitern.

Die Qualitätssicherung

Die Qualitätssicherung

Die Fertigung

Die Fertigung

Mittlerweile arbeiten 500 Beschäftigte bei Hama.

Die Tochterfirma in Großbritannien wird gegründet

1991

Das meistverkaufte Videoschnittgerät

Das neue Videoschnittgerät boomt
Mehr

Das meistverkaufte Videoschnittgerät

Das später meistverkaufte Videoschnittgerät „Videocut 200“ wird vorgestellt. Der integrierte Tonmischer erlaubt auf Wunsch das Ein- und Ausblenden des Originaltons.

Der "Videocut 200" und die Nachfolgegeräte werden zu Top-Seller Produkten. Das Videoschnittgerät wird von Konkurrenten ohne großen Erfolg nachgebaut.

Die Tochterfirmen in Hong Kong und in der Tschechischen Republik werden gegründet.

1993

Erste CeBIT-Teilnahme von Hama

Teilnahme an der weltgrößten Computermesse: Der CeBIT
Mehr

Teilnahme an der CeBIT

Die erste Teilnahme von Hama an der CeBIT-Messe erfolgt. Schon damals war die CeBIT die weltgrößte Computermesse.

CeBIT-Logo

CeBIT-Logo

Neue Zubehörsortimente

Rund um Computer, Telekommunikation und CD-Archivierung kommen weitere Zubehörsortimente hinzu. Eines der neuen Eigenentwicklungen in diesem Rahmen ist eine der ersten Freisprecheinrichtungen: Das MobilSafe System.

Freisprecheinrichtung MobilSafe System

Freisprecheinrichtung „MobilSafe“ System

Umfirmierung auf Hama GmbH & Co. KG

1993 findet die Umfirmierung von Hamaphot in Hama GmbH & Co. KG statt. Ein Produktentwickler, der schon 1993 bei Hama gearbeitet hat, erzählt, dass seit der Änderung des Logos 1958 nur noch die Rede von Hama ist. Das war einer der Beweggründe.

Die Tochterfirma in Ungarn wird gegründet.

1995

Tochterfirmen in Spanien und in der Schweiz

Die Tochterfirmen in Spanien und in der Schweiz werden gegründet.

1997

Das Logistikzentrum wird erweitert

Das Logistikgebäude wird immer größer
Mehr

Das Werk III wird um ein Versandzentrum erweitert. Hier findet sich genügend Platz für die modernsten Kommissionier- und Versandanlagen. Zusätzlich wird das vollautomatisierte Hochregallager um 25000 Palettenplätze erweitert.

Die Kommissionierung

Die Kommissionierung

Die Versandanlagen

Die Versandanlagen

Das Hochregallager

Das Hochregallager

1998

Happy Birthday Hama

Hama feiert den 75. Geburtstag
Mehr

75 Jahre Hama

Hama feiert den 75. Geburtstag. Zu diesem Anlass gibt es verschiedene Aktionen. Das Logo spiegelt sich auf vielen Produktneuheiten und speziellen Give-Aways wieder. Natürlich gibt es auch eine Feier - denn was wäre ein Geburtstag ohne ein richtiges Fest?

Tochterfirmen in Österreich und in der Slowakei

In Breitenfurt bei Wien wird eine bereits bestehende Firma umfirmiert: Die Hama Technics Handels-GmbH in Österreich, Tochtergesellschaft von Hama, entsteht. Mit 18 Mitarbeitern startet Hama Österreich 1998. Bis 2014 hat sich die Zahl der Beschäftigten knapp verdreifacht. Gleich zu Beginn gibt es schon ein eigenes Lager und weitere Abteilungen wie Verkauf, Produktmanagement, Einkauf, etc.

Das Gebäude der Tochterfirma in Österreich

Das Gebäude der Tochterfirma in Österreich

Die Tochterfirma in Österreich mit den Beschäftigten

Die Tochterfirma in Österreich mit den Beschäftigten

Lager von Hama in Österreich

Lager von Hama in Österreich

Im selben Jahr wird die Tochterfirma in der Slowakei gegründet.

Bilderrahmen-Produktion

Außerdem wird im April 1998 die eigene Bilderrahmen-Produktion in Syrovice bei Brünn (Tschechien) eingeweiht. Die eigene Produktion ermöglicht eine schnelle und flexible Lieferung aller Rahmen. Auf einer Gesamtfläche von 58.000 m² entstehen die verschiedensten Bilderrahmen. Bis zu 100.000 Rahmen werden pro Woche gefertigt.

Lager der Bilderrahmen-Produktion in Syrovice

Lager der Bilderrahmen-Produktion in Syrovice

2000

Tochterfirma in Polen wird gegründet

Erschließung neuer Märkte in Polen
Mehr

Erschließung der Märkte in Osteuropa

Ein weiterer Schritt zur Erschließung der Märkte in Osteuropa wird mit der Gründung der Tochterfirma in Polen getan.

Boom in Bereichen Multimedia und Telekommunikation

Zudem erreicht Hama durch den Boom in den Bereichen Multimedia und Telekommunikation neue Rekordmarken. Eine neue Freisprecheinrichtung mit DSP, also der Unterdrückung des Echos, wird entwickelt.

Freisprecheinrichtung mit DSP

Freisprecheinrichtung mit DSP

Auf der photokina präsentiert sich Hama als führender Zubehör-Anbieter im Bereich Digitale Fotografie.

2001

Tochterfirma in Belgien wird gegründet

Agami tritt der Hama GmbH & Co. KG bei
Mehr

Weitere Erschließung der Märkte in Westeuropa

Hama zieht weiter nach Westeuropa: Agami in Belgien tritt der Hama GmbH & Co. KG als weitere Tochter bei.

Die Mitarbeiter von Hama in Belgien

Die Mitarbeiter von Hama in Belgien

Das Gebäude von Hama in Belgien

Das Gebäude von Hama in Belgien

Die ersten Webshop-Entwicklungen sind abgeschlossen

Der erste Webshop der Hama GmbH & Co. KG ist entwickelt.

Auszeichnungen für unseren Webshop

Auszeichnungen für unseren Webshop

Auszeichnung für den besten Online-Katalog.

2002

Tod von Adolf Thomas

Trauer um den Seniorchef
Mehr

Trauer um Adolf Thomas

Im Februar 2002 trauert die Hama GmbH & Co. KG um ihren Seniorchef Adolf Thomas.

Die Hama GmbH & Co. KG wächst weiter

Hama zählt zwischenzeitlich 1600 Mitarbeiter, davon 1000 Beschäftigte am Stammsitz in Monheim. Die restlichen 600 Mitarbeiter verteilen sich auf die mittlerweile 11 Tochterfirmen.

2006

Erweiterung des Logistikzentrums

Das Logistikzentrum wird um ein neues Gebäude und ein Hochregallager mit Kartonlager erweitert
Mehr

Vergrößerung des Logistikzentrums

Das Logistikzentrum wird um ein zusätzliches automatisches Hochregallager und ein automatisches Kartonlager erweitert. Außerdem wird ein neues Gebäude für Wareneingang, Qualitätssicherung und Technischen Service gebaut.

Automatisierte Kartonlager

Automatisierte Kartonlager

ASchulranzen bei der Überprüfung in der Qualitätssicherung

Schulranzen bei der Überprüfung in der Qualitätssicherung

Wareneingang

Wareneingang

Technischer Service

Technischer Service

2007

Tochterfirmen in Dubai und Portugal

In Dubai wird Hama Gulf gegründet. Im November folgt eine weitere Tochter in Portugal.

2008

Tochterfirmen in Rumänien und den Niederlanden werden gegründet

Weitere Tochterfirmen in Rumänien und den Niederlanden

2010

Geburtsstunde der Hama Hausmesse

Die Hama Hausmesse findet das erste Mal statt
Mehr

Die Hama Hausmesse

Die Hama Hausmesse feiert ihre Geburtsstunde. Bis heute nehmen jährlich rund 1500 Kunden aus über 30 Nationen an diesem Event teil, um die neuesten Produkte aus dem Hause Hama kennenzulernen und an Produktschulungen teilzunehmen.

Die Hama Hausmesse 2011

Die Hama Hausmesse 2011

Die Hama Hausmesse 2011

Die Hama Hausmesse 2011

Der Schnäppchenmarkt auf der Hausmesse 2010

Der Schnäppchenmarkt auf der Hausmesse 2010

Showroom auf der Hausmesse 2010

Showroom auf der Hausmesse 2010

2500 Mitarbeiter weltweit

Der Konzern beschäftigt inzwischen 2500 Mitarbeiter, davon arbeiten 1500 am Stammsitz in Monheim.

Weitere Erschließung der osteuropäischen Märkte mit der Gründung der Tochterfirma in Russland.

2011

Gründung der Tochtergesellschaft in China

Die neue Tochtergesellschaft in China wird gegründet
Mehr

Hama weltweit

In China wird eine Tochtergesellschaft gegründet. Zunächst ist das Ziel einen großen internationalen Kunden schneller mit Produkten versorgen zu können. Mittlerweile beliefert die Tochterfirma in China auch weitere Kunden.

2012

Hama Deutschland vergrößert sich weiter

Hama vergrößert die Fläche des Logistikzentrums in Monheim
Mehr

Erweiterung des Logistikzentrums

Im Mai bezieht Hama Deutschland ein neugebautes Wareneingangs-/Bürogebäude mit einer zusätzlichen Fläche von knapp 9.000 m².

Das neugebaute Bürogebäude

Das neugebaute Bürogebäude

Kunstwerk „Zwischen Natur und Bild"

Vor dem neuen Gebäude steht ein mehrere Meter hohes, farbenfrohes Kunstwerk mit dem Titel „Zwischen Natur und Bild“ (Camera obscura). Die Skulptur verbindet Tradition mit Moderne. Sie steht sinnbildlich für unsere Tradition als Fotofirma und unsere fortschrittliche Ausrichtung als modernes Unternehmen.

Christoph Thomas, Pavel Tasovský (tschechischer Künstler von „Zwischen Natur und Bild“) und Rudolph Hanke

2013

Der Hama "Experience Day"

Hama öffnet die Pforten für Jugendliche aus der Region
Mehr

Experience Day

Hama lädt zum ersten Mal zum Experience Day ein. Rund 400 Jugendliche aus der Region nutzten meist gemeinsam mit ihren Eltern die Möglichkeit, nicht nur das Unternehmen selbst, sondern auch die dort angebotenen zwölf Ausbildungsberufe und sechs dualen Studiengänge kennenzulernen.

Das Hama Showcar

Das Hama Showcar

Im Fotostudie

Im Fotostudio

Schlange stehen vor der Anmeldung

Schlange stehen vor der Anmeldung

90 Jahre Hama

Außerdem feiert Hama 2013 das 90-jährige Jubiläum. Wie bereits Christoph Thomas ein Jahr zuvor in seiner Rede zur Einweihung des neuen Gebäudes sagte: Vom Schuppen zum Weltunternehmen!

Das Logo zum 90. Geburtstag von Hama

Das Logo zum 90. Geburtstag von Hama

2014

Das neue Versandzentrum

Neues Logistikgebäude für Hama Deutschland
Mehr

Das neue Versandzentrum

Hama Deutschland nimmt ein neues Logistikgebäude mit einem hochmodernisierten Versand in Betrieb. Es ermöglicht den Versand von über 7.000 Paketen am Tag – in Spitzenzeiten sogar bis zu 10.000. So finden im Schnitt eine halbe Million Artikel von Hama Tag für Tag den Weg zu unseren Kunden.

Das neue Logistikgebäude mit Sicht auf den Versand

Das neue Logistikgebäude mit Sicht auf den Versand

Der hochmoderne Versand

Der hochmoderne Versand

Der hochmoderne Versand

Der hochmoderne Versand

Der Empfangsbereich des neuen Logistikgebäudes

Der Empfangsbereich des neuen Logistikgebäudes

Der Bau des Logistikgebäudes

Der Bau des Logistikgebäudes

Tochterfirmen in den USA und in der Türkei werden gegründet.