16.09.2016

Hama zeigt unterschiedlichste Produkte

Hama auf der IFA in Berlin

Nach sechs Messetagen ist am vergangenen Mittwoch die Internationale Funkausstellung in Berlin zu Ende gegangen. Der Monheimer Zubehörhersteller Hama war mit einer kompletten Halle auf der weltweit bedeutendsten Ausstellung für Unterhaltungs- und Haushaltselektronik vertreten und zieht eine durchwegs positive Bilanz.


Am über 1700 Quadratmeter großen Messestand von Hama konnten Händler und Endverbraucher nicht nur zahlreiche Neuheiten kennenlernen und sich über Trendthemen informieren, sondern sich vor allem von der extremen Vielfältigkeit des Sortiments überzeugen. „Für uns ist die IFA der wichtigste Branchentreff des Jahres, auf dem wir die Möglichkeit haben, den internationalen Besuchern die komplette Bandbreite unserer Produktwelten zu präsentieren“ so Hama Geschäftsführer Christoph Thomas. Bei einem Rundgang über die Ausstellungsfläche gab es entsprechend viel zu entdecken. Dazu gehörten Zubehör für Smartphones und Tablets, das seit vielen Jahren einer der Eckpfeiler Hamas ist, Digitalradios, Wandhalterungen für Fernseher und Lautsprecher, kabellose Ladetechnologien und Zubehör zum Streamen, bei dem sich immer mehr Endverbraucher Musik und Filme aus dem Internet ziehen. Individuell kombinierbare Sicherheitssysteme für zuhause und unterwegs und auch Leuchtmittel waren die Highlights, die auf der Messe unter der Eigenmarke Xavax ausgestellt wurden.

„Es ist wichtig, ein breites und solides Produktangebot zu führen und dies konsequent und nachhaltig zu pflegen, aber man muss auch Trends erkennen und darf nicht davor scheuen, etwas Neues auszuprobieren“ lässt Thomas einen Blick auf die Geschäftsphilosophie zu. Einen Bewies dafür und etwas, was die meisten Besucher am Hama-Stand so sicherlich nicht erwartet hatten, waren so genannte Balance-Scooter. Der Fortbewegungstrend auf zwei Rädern schwappt derzeit massiv aus den USA nach Europa über lässt sich am ehesten mit einer Art elektronischem Skateboard vergleichen. Derzeit häufen sich aber auch Berichte über brennende Akkus und abrupt stoppende Boards. Mit sicheren Balance-Scootern made in Germany will Hama gegen diese katastrophalen Sicherheitsprobleme ankämpfen und zeigen, dass die Kombination aus Technik und Spaß zu den Kernkompetenzen der Monheimer gehören. Die Internationale Funkausstellung in Berlin war auch dafür die richtige Plattform.

Download

Kontakt

Susanne Uhlschmidt
+49 / (0)90 91 / 5 02 - 244

Tanja Maier
+49 / (0)90 91 / 5 02 - 410


Fax
+49 / (0)90 91 / 5 02 - 77 - 244


E-Mail
presse@hama.de


Kontaktformular
Pressekontakt