Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz technisch notwendiger Cookies stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Funktionen dieser Webseite für Sie nutzbar sind.

Mit Ihrer Zustimmung stehen Ihnen alle Features unserer Webseite zur Verfügung, wie zum Beispiel die Suche nach Handelspartnern, Produktvideos oder Inhalte mit Freunden zu teilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen dazu und noch mehr zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Gutes tun

Für die Bienen und unsere Kinder

Summ, Summ, Summ, Bienchen summ herum

Bienen nehmen eine weite Strecke auf sich, bis ein Glas Honig zverzehrfertig im Supermarkt zu kaufen ist.

Haben Sie sich überhaupt einmal Gedanken über Ihr morgendliches Honigbrot gemacht? Oder darüber, wem wir Äpfel, Kirschen und Gurken zu verdanken haben? Es sind die Bienen, die dafür sorgen, dass Blüten bestäubt werden und anschließend dort Früchte wachsen, die wir am Ende ernten.

Doch: Bienen sind stark bedroht. Landschaften ohne Hecken und Wildblumen, Pestizide und Überdüngungen verstärken langsam, aber sicher das Aussterben der Bienen. Dagegen muss etwas unternommen werden, denn wer will schon auf frisches Obst und Honig verzichten?


Gemeinsam mit Hama den Bienen helfen

So bereiten Sie nicht nur Ihren Kindern eine Freude

Hama möchte sich in Sachen Bienenschutz beteiligen und spendet deshalb für jeden verkauften Kinderkopfhörer "Kids Guard" 1€ an den Naturschutzbund Deutschland e.V.

Das gesammelte Geld wird in ein soziales Projekt fließen, wie z.B. Blühwiesen mit einer Artenvielfalt an Blumen, das dem Wohl der Bienen zukommt.

Der Hama Kopfhörer "Kids Guard" kann nicht nur Musik wiedergeben, sondern trägt also auch einen Mehrwert: er vereint die wichtigsten Sicherheitsfeatures und ist somit auf die Bedürfnisse der Kinder ab 4 Jahren abgestimmt.



Schutz, Komfort und Sicherheit

In einem Kopfhörer vereint

Die Kleinsten lieben es, Gute-Laune-Musik, spannende Hörbücher oder lustige Hörspiele zu hören und darin stundenlang zu versinken. Genau deshalb ist es besonders wichtig, dass Kinder den Sound in einer kindgerechten Lautstärke genießen – wie mit unserem Kinderkopfhörer "Kids Guard". Mit Lautstärkebegrenzung, der bequemen Form und dem knallbunten Design können Sie Ihr Kind unbesorgt das ganze Hörbuch lauschen lassen. Auch die Kleinen wollen selbstständig sein – mit dem Kopfhörer und seinem 3,5-mm-Audiokabel kann Ihr Kind den Kopfhörer allein bedienen: Es muss keine komplizierte Funkverbindung eingerichtet werden – einfach einstöpseln und los geht der Spaß.

Noch mehr überzeugende Details gefällig? Hier geht’s direkt zum Kopfhörer

Von der Wabe ins Glas

Sie wissen bereits, dass die Bienen für Ihr morgendliches Honigbrot eine weite Strecke in Kauf nehmen bevor der Honig von Ihnen genüsslich verspeist werden kann.

Doch wie entsteht der Honig eigentlich?*


1. Sammlung der Rohstoffe:

Honigbienen saugen den Blütennektar mit ihren Rüsseln auf, sodass Pollen an den Härchen hängen bleiben.

2. Die Futterkette:

Sobald die Biene im Bienenstock ist, wird die Nektarflüssigkeit von einer Biene zur andern übergeben, um so den Nektar haltbar zu machen.

3. Die Trocknung:

Um die bekannte Konsistenz zu bekommen, wird dem Saft Wasser entzogen, indem der Nektar von der Biene nach außen gepresst und wieder aufgesaugt wird.

4. Die Lagerung:

Im letzten Schritt wird der Honig an das endgültige Ziel gebracht: die Lagerzellen. Dort wird das Brutnest "verdeckelt".


"Ich produziere in vier bis fünf Wochen einen Löffel Honig."

* Quelle: honig-wissen.de/honig-wiki/wie-entsteht-honig