Schließen ✕

Einsatz von Cookies: Um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten, verwenden wir sogenannte Cookies. Weitere Informationen

03.06.2019

Ergonomische Mäuse zur Prävention von Handgelenkschmerzen

Unterstützen Sie die natürliche Haltung Ihrer Hand mit einer ergonomischen Maus von Hama.



Der Deutsche verbringt durchschnittlich 8 Stunden am Arbeitsplatz oder im Home-Office. Gerade die Maushand wird täglich sehr stark belastet. 10-20% aller Büroangestellten leiden unter einem Mausarm.

Der Arm liegt beim Verwenden einer konventionellen Maus auf dem Tisch auf. Somit knickt das Handgelenk ab. Durch Seitwärtsbewegungen und die Verdrehung des Handgelenks wird dies und auch die Sehnen zusätzlich belastet. Auch die Höhe, auf welcher die Arme auf dem Tisch aufliegen, ist dafür entscheidend. Die Höhe passt, wenn die Ellbogen beim Sitzen so aufliegen, dass Ober- und Unterarm einen rechten Winkel bilden. Ist die Höhe falsch, führt dies zu Spannungen in den Gelenken, Sehnen und Muskeln und kann langfristige Schäden auslösen.

Unsere vertikalen, ergonomischen Mäuse unterstützen Sie bei der ergonomisch richtigen Haltung der Hand und beugen Überbeanspruchung und Schmerzen in den Schultern und dem Handgelenk vor.

Vertikale ergonomische Hama-Maus

Unsere vertikalen, ergonomischen Mäuse EMC-500 und EMW-500 eignen sich optimal, um den Arbeitsalltag vor dem Computer oder den Tag von zu Hause am Schreibtisch schmerzfrei zu meistern. Die vertikale Ausführung der Maus beugt Überbeanspruchung und Schmerzen in Schulter und Handgelenk vor.

Ergonomische Gaming-Maus

Die uRage "V3rtikill" ist die erste echte ergonomische Gaming Maus. Mit der integrierten Stellschraube kann die vertikale Neigung bis zu 20 Grad individuell eingestellt werden. Somit ist auch den Handgelenksschmerzen beim Zocken vorgebeugt.

Die perfekte Ergänzung zur ergonomischen Maus

Neben der ergonomischen Maus ist es essenziell, auch bei der Mausmatte auf die optimale Handhaltung zu achten. Ein mit integrierter Handgelenkauflage entspannt die Maushand und somit auch den Rücken, weil Sie keine angespannte Fehlhaltung einnehmen.

Weitere hilfreiche Tipps für die Ergonomie am Arbeitsplatz und zu Hause finden Sie hier:

Ergonomie zu Hause und am Arbeitsplatz