Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser!

Jetzt Angebote entdecken!

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies und verschiedene Webdienste, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz technisch notwendiger Cookies stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Funktionen dieser Webseite für Sie nutzbar sind.

Mit Ihrer Zustimmung stehen Ihnen alle Features unserer Webseite zur Verfügung, wie zum Beispiel die Suche nach Handelspartnern, Produktvideos oder Inhalte mit Freunden zu teilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen dazu und noch mehr zum Thema Cookies und den verschiedenen Webdiensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Amazon Echo neben einem Babybett

Alexa als Babyphone

Sie möchten Alexa als Babyphone nutzen? Hier erfahren Sie die verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie Alexa als Babyphone einsetzen können.

9 Minuten Lesedauer

Auf einen Blick: Alexa als Babyphone

  • Um Alexa als Babyphone zu nutzen, ist mindestens ein Echo-Gerät nötig
  • Für ein Alexa-Babyphone stehen 3 Möglichkeiten zur Verfügung
  • Die Telefon-Funktion ist eine dauerhafte Verbindung wie beim Telefonieren
  • Die Geräuscherfassung zeigt an, wenn das Alexa-Babyphone Babygeschrei erfasst
  • Mit Alexa als Babyphone und einer Kamera behalten Sie Ihr Baby im Blick
  • Mit smarten Produkten und Routinen können Sie das Alexa-Babyphone ergänzen
  • Kann man Alexa als Babyphone nutzen?

    Ja, man kann Alexa als Babyphone nutzen. Hierfür stehen verschiedene Optionen zur Auswahl. Mit der Telefonie-Funktion erhalten Sie eine dauerhafte Verbindung zwischen den Echos oder einem Echo und dem Smartphone. Die Geräuscherfassung von Alexa informiert Sie hingegen, sobald Babygeschrei erfasst wird.

  • Gibt es einen Alexa Babyphone-Skill?

    Nein, ein spezieller Alexa Babyphone-Skill ist nicht vorhanden. Daher müssen Sie für die Nutzung von Alexa als Babyphone keinen speziellen Babyphone-Skill installieren. Die benötigten Funktionen sind in Alexa integriert, sodass nur eine Einrichtung des Echo-Geräts nötig ist.

  • Kann man ein Alexa-Babyphone mit einer Kamera verbinden?

    Ja, Sie können ein Alexa-Babyphone mit einer Kamera verbinden. Wichtig für die Verbindung ist, dass die Kamera mit Alexa kompatibel ist. Durch die Kompatibilität können Sie beispielsweise auf einem Alexa-Gerät mit Display nachschauen, was der Nachwuchs gerade macht, oder bestimmte Routinen automatisch ausführen lassen.

Alle möglichen/notwendigen Geräte - Echo Dot, Echo Show, Smartphone - um Alexa als Babyphone zu nutzen.

Alexa als Babyphone: Voraussetzungen

Möchten Sie Alexa als Babyphone nutzen, benötigen Sie mindestens ein Alexa-Gerät im Haushalt. Die Alexa beziehungsweise der Echo Dot wird als Babyphone in der Nähe des Babys platziert. Mit einem Echo Show als Babyphone und einer WLAN-Kamera behalten Sie Ihr Baby zusätzlich im Blick.

Neben einem Echo benötigen Sie ein Handy und die Alexa-App, um Alexa als Babyphone zu nutzen. Auch eine stabile Internetverbindung ist für die Nutzung empfehlenswert, um Verbindungsprobleme zu minimieren. Ein spezieller Alexa Babyphone-Skill ist nicht notwendig.

Alexa als Babyphone nutzen

Für die Nutzung von Alexa als Babyphone stehen folgende 3 verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Während die ersten beiden Möglichkeiten eine dauerhafte Verbindung darstellen, reagiert die dritte Option auf Geräusche.

Alexa als Babyphone: Mit Handy und Echo

  1. Öffnen Sie die Alexa-App auf Ihrem Smartphone.
  2. Über das Sprechblasen-Symbol (Kommunikation) fügen Sie Ihre Handynummer hinzu.
  3. Mittels SMS-Code verifizieren Sie Ihre Handynummer.
  4. Jetzt können Sie mit dem Befehl „Alexa, ruf mein Smartphone an“ sich selbst über den Echo Dot anrufen.
  5. Um Alexa als Babyphone zu nutzen, geben Sie den Sprachbefehl an die Alexa im Zimmer Ihres Babys.
  6. Achten Sie darauf, dass die im Kinderzimmer verwendete Alexa leise gestellt ist.

Alexa als Babyphone mit 2 Echos

  1. Zuerst richten Sie Ihre beiden Alexa-Geräte ein und weisen diese den entsprechenden Räumen zu, zum Beispiel „Wohnzimmer“ und „Babyzimmer“.
  2. Mit dem Sprachbefehl „Alexa, ruf im Wohnzimmer an“ rufen Sie vom Echo Dot aus dem Babyzimmer das Gerät im Wohnzimmer an.
  3. Um den Anruf anzunehmen und Alexa als Babyphone zu nutzen, geben Sie im Wohnzimmer den Sprachbefehl „Alexa, Anruf annehmen“.
  4. Achten Sie auch hier darauf, dass Alexa im Babyzimmer leise gestellt ist.

Alexa-Babyphone durch Geräuscherfassung (Betaversion)

Noch in der Testversion, aber bereits nutzbar ist die Geräuscherfassung von Alexa. Die Geräuscherfassung dient dabei als Auslöser für eine Routine, die Sie selbst festlegen.

  1. Platzieren Sie die Alexa als Babyphone im Kinderzimmer.
  2. Öffnen Sie Ihre Alexa-App auf dem Smartphone.
  3. Erstellen Sie eine neue Routine.
  4. Wählen Sie unter „Wenn Folgendes passiert“ die Geräuscherfassung (Vorschau) und anschließend „Weinendes Baby“ aus.
  5. Fügen Sie unter „Aktion hinzufügen“ aus, was bei der Geräuscherfassung passieren soll. So könnten Sie beispielsweise eine Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone bekommen oder eine smarte WLAN-Lampe blinken lassen.

Alexa-Babyphone mit Kamera

Jedes Alexa-Gerät können Sie als Babyphone nutzen, indem Sie die Telefonie-Funktion oder Geräuscherfassung nutzen. Verfügen Sie jedoch über einen Echo Show, können Sie zusätzlich ein Alexa-Babyphone mit Kamera nutzen. Denn die im Echo Show integrierte Kamera zeigt auf Ihrem Smartphone, einem weiteren Echo Show oder auch einem Amazon Fire TV das Livebild Ihres Babys. In Kombination mit einer smarten Kamera können Sie sich auch das Livebild aus dem Kinderzimmer auf dem Display eines Echo Shows anzeigen lassen.

Der Nachteil bei der Kameranutzung vom Echo Show ist das eingeschaltete Display. Während der Übertragung über die integrierte Kamera erscheint ein Hinweis auf dem Display, dass die Kamera gerade genutzt wird.

Alexa mit WLAN-Kamera nutzen

Flexibler und umfangreicher ist die Nutzung mit einer kompatiblen WLAN-Kamera von Hama. Auch hier nutzen Sie Alexa als Babyphone, beispielsweise über die Geräuscherfassung, und profitieren zusätzlich von den Features einer eigenen WLAN-Kamera. Dadurch können Sie Alexa als Babyphone verwenden und mit der WLAN-Kamera alles im Blick behalten.

Des Weiteren können Sie sich das Bild einer Smart-Home-Kamera von Hama auch auf einem Echo Show oder Fire TV anzeigen lassen. Die flexible Positionierung, das hochauflösende Bild und die Nachtsichtfunktion sorgen für ein sicheres Gefühl. Mit zusätzlichen Routinen wird die Kombination aus Alexa und WLAN-Kamera noch vielfältiger.

Natürlich können Sie eine Hama WLAN-Kamera auch ohne Alexa als Babyphone nutzen. Über die Hama Smart Home App bleiben Sie stets informiert, denn der integrierte Bewegungsmelder benachrichtigt Sie umgehend bei Bewegungen.

Das integrierte 2-Wege-Audio überträgt nicht nur eventuelle Geräusche von Ihrem Baby, sondern lässt Sie auch direkt über die Kamera beruhigende Worte zuflüstern. Sobald Sie die WLAN-Kamera nicht mehr im Kinderzimmer benötigen, nutzen Sie diese einfach anderweitig, zum Beispiel für Ihren Einbruchschutz im Smart Home.

Smarte Erweiterungen für Alexa-Babyphone

Sie möchten Ihre Alexa als Babyphone nutzen? Mit weiteren smarten Produkten sorgen Sie für mehr Sicherheit, Beruhigung und Wohlbefinden des Babys.

WLAN-Lampen

Ihr Alexa-Babyphone erfasst Babygeschrei und automatisch kommt eine Routine zum Einsatz. Denn mit WLAN-Lampen kann beispielsweise das Licht leicht gedimmt angehen. Entweder, um Ihr Baby zu beruhigen, oder damit Sie in der Dunkelheit alles im Blick behalten, wenn Sie ins Kinderzimmer gehen. Und unabhängig von Ihrer Alexa als Babyphone nutzen Sie die WLAN-Lampen, um den Einschlafprozess mit sich stetig dimmendem Licht zu unterstützen.

Smarte Wetterstation steht auf einem Nachttisch neben dem Babybett

Smarte Wetterstation

Mit einer smarten Wetterstation und den innen angebrachten Außensensoren können Sie jederzeit nachsehen, wie das aktuelle Raumklima aussieht. Um jederzeit die richtige Temperatur zu gewährleisten, können Sie sich beispielsweise automatisch auf dem Smartphone informieren lassen, wenn die Temperatur über oder unter eine von Ihnen festgelegte Grenze fällt. In Kombination mit einer smarten Heizungssteuerung können auch automatisch die Heizkörper im Kinderzimmer ein- oder ausgeschaltet werden und so das Raumklima verbessern.

Smarte Bewegungsmelder

Ein smarter Bewegungsmelder informiert Sie, wenn Ihr Baby oder Kleinkind sich bewegt. Auch hier können Sie bei einer Bewegung eine Routine automatisch ausführen lassen. Beispielsweise geht das Licht gedimmt an oder beruhigende Musik wird abgespielt.

Hinweis: Verlassen Sie sich nicht nur auf das Alexa-Babyphone allein. Denn neben Verbindungsproblemen kann auch ein zu geringer Geräuschpegel dafür sorgen, dass Sie nicht informiert werden. Ein technisches Gerät sollte nur als Ergänzung eingesetzt werden.

Mehr Tipps und Zubehör

WLAN-Kameras

Alle WLAN Kameras